Donnerstag, 5. September 2013

Das letzte ...

... Zitat aus meinem Kinderbuch Leon und Adara gibt es hier und heute. Ich hoffe, das Buch hat den einen oder anderen neugierig gemacht.


In diesem Felsen war eine Öffnung, durch die der Drache nur so eben durch zu passen schien. Er steckte aber nur den Kopf durch die Öffnung und sagte etwas in den Felsen hinein, was Leon und Adara nicht verstanden.
Nepomuk stellte sich hinter die Kinder und einen Moment später traten vier weitere rote, mehr oder weniger große Drachen aus der Höhle ins Licht. Sie blickten die Kinder und Nepomuk mit großen, erstaunten Augen an. Doch noch bevor einer der vier Drachen auch nur irgendetwas sagen konnte, ergriff Nepomuk das Wort und stellte die Drachen den Kindern vor. „Das sind meine Eltern Vladimir und Neora“, sagte er.

Das da ist meine große Schwester Nalana, und das Kleine ist mein Bruder Victor. Er ist unser Nesthäkchen. - Und das hier sind ... ähm ... wie heißt IHR eigentlich?“ Erst jetzt bemerkte Nepomuk, dass sich die Menschenkinder bei ihm noch gar nicht vorgestellt hatten. Er blickte sie fragend an. „Oh, ich bin Leon.“ „Und ich heiße Adara“, antworteten sie schnell.