Donnerstag, 25. Dezember 2014

Frohe Weihnachten ...

... und einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes Jahr 2015!


Dienstag, 9. Dezember 2014

Neue Kuchen-/Tortenbilder

Na ja, was soll ich sagen ...
Es war Geburtstag und ich habe gebacken. Dieses Mal gibt es aber nur Fotos von den fertigen Torten und leider ist das eine nicht wirklich gut geworden. Aber ich zeige es euch trotzdem. ;-)

Den Obstboden kennt ihr ja schon.
Aber er kommt immer wieder gut an und ist daher schon ein kleines Muss auf unserer Kaffeetafel.
Käsekuchen mit Mandarinen ... Der Lieblingskuchen meines Sohnes!
Leider etwas schief belegt. Es war dann doch schon echt spät ...
Dieses Rezept habe ich zum ersten Mal ausprobiert und es war super lecker!
Der Schneemann heißt 'Frosty' und besteht aus einer Zitronen-Schmand-Sahne-Füllung
mit Pflaumenmus und das Ganze verteilt auf vier Böden.
Eine Schokoladen-Sahne-Torte mit dunklen Böden. Diesmal nach eigenem Rezept.


Montag, 10. November 2014

Irish-Cremé-Torte

Am Wochenende war es mal wieder soweit!
Ich habe gebacken. Dieses Mal eine Irish-Cremé-Torte ...
Der Anlass war, wie auf einem der letzten Bilder unschwer zu erkennen ist, ein Geburtstag!
Hier kommen also mal wieder ein paar Schritt-für-Schritt Fotos.

Der fertige Biskuitteig
Hier ist er bereits in der Form
Fertig gebacken füllt er fast die komplette Form aus.
Den fertigen Boden habe ich dann zwei Mal durchgeschnitten

geschlagene Sahne, mit Sahnelikör
und selbstgehackter Schokolade

Alles gut vermischt
Kommt es auf den unteren Boden

glattstreichen
und den nächsten Boden auflegen

Wieder Sahne drauf
ebenfalls glattstreichen

und den letzten Boden auflegen.
Ab in den Kühlschrank damit!
Sahne schlagen und auf die fast fertige Torte geben

Glattstreichen und den Backrahmen entfernen
So sieht sie dann jetzt aus.

Einstreichen oder, wie ich es mache, einspritzen.


dekorieren und FERTIG!!

im Anschnitt

Das war schon das zweite Stück.
Wie man am Teller sehen kann. ;-)

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Rezension zu "Gefrorenes Herz"

Oh Mann! Wie konnte ich das nur vergessen?!?!

Da habe ich direkt am Erscheinungsdatum begonnen, dieses wunderbare eBook zu lesen und auch eine Rezension geschrieben, doch ich habe verpennt, sie hier einzustellen. :-(

Na ja, dann hole ich das jetzt mal ganz schnell nach. Hier ist also MEINE Rezension zu



Die Geschichte rund um Aurelia und ihren Freunden hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Autorin Mirjam H. Hüberli schafft es, mich die Szenen sehen zu lassen. Ihr flüssiger, gut zu lesender und nicht zu ausschweifender Schreibstil verschafft einem beim Lesen von „Gefrorenes Herz“ einige spannende Lesestunden. Frau Hüberli schaffte es bei mir immer wieder, eine Gänsehaut entstehen zu lassen. Ich habe mit den Protagonisten gelitten und auch mit ihnen mitgefühlt. Die Liebesgeschichte, die auch mit in diesem Jugendthriller steckt, ist gut nachvollziehbar und Halt gebend für die Hauptprotagonistin. Das Ende dieses Thrillers war für mich absolut nicht vorhersehbar aber sehr gut und plausibel gemacht. Ein dickes Lob an die Autorin, die es wirklich geschafft hat, mich bis kurz vor dem Ende auf eine falsche Fährte zu locken.
Mirjam H.Hüberli ist es mit „Gefrorenes Herz“ gelungen, einen tollen Jugenthriller zu schreiben, der nicht nur von Spannung geprägt ist, sondern ZUSÄTZLICH auch die Verbindung von Zwillingen zueinander beschreibt. Dieses besondere Band, das sich zwischen ihnen befindet, wird hier ganz deutlich beschrieben und auch für „Nicht-Zwillinge“ nachvollziehbar gemacht. Die sich aufbauende Liebesgeschiche ist wichtig, überlagert die eigentliche Story aber nicht. Man hat einfach das Gefühl, das sie einfach so passiert und sie den beiden Jugendlichen unwahrscheinlich gut tut.

Daher bekommt sie von mir natürlich auch volle


Dienstag, 21. Oktober 2014

Eßbares aus dem Botanischen Garten

Heute sind es dann wirklich die letzten Fotos aus dem Botanischen Garten. Allerdings sind es diesmal eßbare Früchte.




Sonntag, 19. Oktober 2014

Blumen, Blumen und noch mehr Blumen ;-)

Heute gibt es noch die letzten Blumenbilder - aber nicht die letzten Bilder ;-) - aus dem Botonaischen Garten. Ich hoffe, sie gefallen euch.














Samstag, 4. Oktober 2014

Freitag, 3. Oktober 2014

Botanischer Garten

Im Botanischen Garten in Münster


Kleiner Käfer - großer Appetit ;-)

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Neue Fotos ...

Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Mann und den Kindern in Münster. 
Dort habe ich, im Botanischen Garten, einige Fotos geschossen. 
Die möchte ich euch in den nächsten Tagen gerne hier zeigen. 


Montag, 29. September 2014

Neue Seite ...

Hallo zusammen!

Gestern habe ich auf Facebook ein paar Kuchenfotos gezeigt. Danach kam die Idee auf, diese doch auch auf meinem Blog zu zeigen.
Also habe ich gerade mal eine neue Seite hinzugefügt, auf der ich euch gerne immer mal wieder in meine Backwelt entführen möchte.
Schaut dort doch einfach mal vorbei.

Ein einfacher Biscuitboden -
gibt es bei uns zu fast jeder Feier oder auch einfach so!


Habt einen tollen Tag!

PS.: Zusätzlich zur neuen Seite habe ich auch mal meine Fotoseite etwas erneuert bzw. vervollständigt. Vielleicht mögt ihr ja auch da mal vorbei gucken.

Montag, 23. Juni 2014

Rezension zu TURT/LE - Geheime Mission



Michelle Raven

ab 18!!!



Zum Inhalt:
Shannon Hunter wurde aufgrund einer Verwechslung von Terroristen entführt. Um sie zu befreien, setzten ihr Bruder Clint und ihr Freund Matt alle Hebel in Bewegung. Natürlich läuft das nicht gefahrlos ab. Die TURT/LE-Agentin Vanessa schleust sich in die Terroristengruppe ein und begibt sich damit ebenfalls in Gefahr. Derek Steele, der Sicherheitschef der Terroristen, bemerkt, dass Vanessa nicht die harmlose und schwache Frau ist, für die sie vom Anführer gehalten wird.



Meine Meinung:
Michelle Raven schafft es auch mit diesem Buch wieder, mich durch ihren tollen Schreibstil und eine wirklich gute Geschichte, in ihren Bann zu ziehen. Sie lässt mich jedes Mal aufs Neue mitfiebern und vor allem mitleiden, sodass ich auch dieses Mal einige Tränen vergossen habe.
In 'Geheime Mission' steckt eine gehörige Portion Gefühl. Sowohl die positiven als auch die negativen Gefühle kommen hier absolut nicht zu kurz. Der Romantik-Anteil ist in genau der richtigen Dosis durch das Buch verteilt und für mich nie störend.
Die Protagonisten sind nicht künstlich. Genau so könnten sie im „echten Leben“ auch denken und handeln. Der Familienzusammenhalt ist in allen Büchern von Michelle Raven wichtig und oft ausschlaggebend für die Handlung. Das gefällt mir sehr gut, denn viel zu häufig sind Familienbande nur ganz zart und zerbrechlich.